Alexanderplatz

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
Ob in den 1920er Jahren, zu DDR-Zeiten oder heute: Der berühmte »Alexanderplatz« war und bleibt einer der lebendigsten Plätze und bildet einen Verkehrsknotenpunkt in Berlin. Er liegt im Ortsteil Mitte und wird im Volksmund kurz »Alex« genannt. Er wurde nach dem russischen Zaren Alexander I. benannt und ist der einzig noch bestehende und sich an originalem Standort befindliche Platz vor einem der mittelalterlichen Tore der Berliner Stadtmauer. Seit den 1960er Jahren ist der »Alexanderplatz« Autofrei. Lediglich die Straßenbahn fährt seit 1998 am »Alex« entlang. Seine Blütezeit erlebte der Alexanderplatz Anfang des 20. Jahrhunderts. So wurde hier 1901 das erste deutsche Kabarett „Das bunte Brettl“, später „Überbrettl“, gegründet. Die Kaufleute Hermann Tietz, Georg Wertheim und Hahn ließen große Warenhäuser errichten. Das Kaufhaus Tietz hatte bei Fertigstellung mit 250 Metern Länge die längste Kaufhausfassade der Welt. Der Schriftsteller Kurt Tucholsky schrieb ein Gedicht, und der Komponist Rudolf Nelson machte daraus die legendäre Revue »Total manoli« (angelehnt an die Zigarettenwerbung der Firma »Manoli«, die am Alexanderplatz eine sich drehende schwarze Kugel mit einem Ring aus Neonlicht platziert hatte – das Berliner Temperament wurde lange als „Total Manoli“ bezeichnet) mit der Tänzerin Lucie Berber. Dem Schriftsteller Alfred Döblin diente der Platz namensgebend für seinen Roman „Berlin Alexanderplatz“ und Walter Ruttmann drehte seinen Film Berlin „Die Sinfonie der Großstadt“ 1927 auch am Alexanderplatz.
Während des Zweiten Weltkriegs bot der Tiefunker Schutz am »Alexanderplatz«, eine der größten Luftschutzanlagen der Stadt. Viele Gebäude rund um den »Alex« wurden im Krieg zerstört.1959 wurde auf dem V. Parteitag der damaligen SED der Beschluss gefasst, den »Alexanderplatz« zur Fußgängerzone umzufunktionieren und nach dem Vorbild Moskaus zum Platz für Kundgebungen auszubauen. Am 4. November 1989 fand auf dem »Alexanderplatz« die Abschlusskundgebung der größten Demonstration der DDR-Geschichte statt. Kurz darauf fiel die Berliner Mauer. Am 12. September 2007 eröffnete das Einkaufszentrum »Alexa«, das mit 56.200 m² Verkaufsfläche zu den größten Einkaufszentren Berlins gehört.

Adresse

  • Strasse: Alexanderplatz
  • PLZ: 10178
  • Land: Deutschland

Anfahrt

Bitte geben Sie Ihre Adresse in das Adressfeld unterhalb der Karte um die kürzeste Route zu berechnen.

Follow Us On:

Verlag

Sächsische Strasse 72

10707 Berlin

Telefon:

+49 (0) 30 68 07 00 05

Fax:

+49 (0) 30 68 07 00 04

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JoomShaper